Dänemark, Blavand 05.08.  - 15.08.17

Bevor es im September in den Süden geht, möchten wir für 10 Tage noch einmal Dänemark genießen. Umso schöner, dass unsere Freunde bereits da sind und wir gemeinsam schöne Urlaubstage genießen können. Außerdem möchte ich an meinem Geburtstag gerne unterwegs sein - also ab nach Dänemark!

 

Freitag, 04.08.17 Habichtswald - Langwedel   - 1. Tag -

 

Um halb 12 kommen wir weg und haben leider eine grausame Fahrt. 2 Stunden verlieren wir wegen Stau. Irgendwann kommen wir aber doch am 1. Etappenziel an und checken auf dem Caravanpark Am Brahmsee (Langwedel) auf dem SP ein (15 ,- € all inkl.). Für eine Übernachtung bei der Durchreise absolut o.k.

 

Sa, 05.08.17 Langwedel - Blavand   - 2. Tag -

 

Kurz nach 8 rollen wir und kommen auch ganz gut voran. An der Grenze stehen wir mal wieder rund 4 Kilometer im Stau, weil kontrolliert wird und nur eine Fahrbahn frei ist. Um 12.00 Uhr checken wir in Blavand ein - und große Freude: Der gebuchte SP mit eigenem Badezimmer ist bereits vom Samstag frei, so dass wir nicht mehr umziehen müssen. Große Wiedersehensfreue bei Nala und bei Dac (und bei uns natürlich auch). Abends werden wir bei Anke und Roberto beim Grillen verwöhnt und anschließend spielen wir Karten - Phase 10!

Wir begrüßen die Nordsee!

  

So, 06.08.17   - 3. Tag -  

 

Für unsere Verhältnisse sehr früh (halb 8) stehen wir auf und gönnen uns das 1. Frühstück mit Croissants und gekochten Eiern. Mittags radeln wir alle zum Parkplatz am Strandkiosk, genießen einen lecker Hot Dog und laufen weiter zu den "Pferdebunkern". Einige ganz Mutige lassen sich von den Wellen durchschütteln: Es sind 18 Grad bei ziemlich starkem Wind. Nachmittags trainieren wir noch mit Nala auf dem Hundeplatz und wirklich: Sie geht jetzt auch durch den Tunnel!

  

Gassi Gang am Strand

  

 

 

Mo, 07.08.17   - 4. Tag -

 

Flep ist schon um halb 8 mit Nala draußen, die beiden treffen am Strand Timmy, den netten Briar-Australian Shepherd Mischling. Die 2 Hunde geben wieder alles und nach 1 1/2 Stunden sind Flep und Nala wieder an Bord. Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir alle zusammen zu einem Camper Laden, wo wir dies und das erwerben (u.a. noch fehlende Teile für die Markise Hundewald - total genial: Ein komplett eingezäuntes Areal im Wald, wo Hunde frei laufen dürfen.

Die 2 mögen sich...

 

  

Di, 08.08.17   - 5. Tag -

 

Heute gammeln wir ein wenig ab; Anke und Roberto gehen ins Museum und wir radeln mit Sophia zum Leuchtturm. Danach fahren Flep und Roberto noch einmal zum Campershop, um die Markisenteile zu holen, die dann natürlich sofort angebracht werden. Abends grillen wir dann jeder für sich und nach dem Essen kloppen wir Karten im warmen Zelt von Anke und Roberto. Zuerst das Leiter-Spiel und danach Romée - wir haben einen Mords-Spaß (Leitspruch: Ihr Pfeifen!!!).

 

 

  

Mi, 09.08.17   - 6. Tag -

 

Eigentlich wollten wir heute einen Strandtag einlegen, doch der Sturm macht unsere Pläne zunichte. Morgens am Strand wieder großes Spielen mit Timmy, danach ist Nala fix und fertig. Danach lesen wir gemütlich und ruhen uns aus. Mittags radeln wir zum Strand, um den Sturm zu genießen. Ich kann mich nicht beherrschen: Ich muss einfach ins Meer - herrlich, diese hohen Wellen!! Auf dem Rückweg bekommen wir ein kostenfreies Sandpeeling (tut ordentlich weh).... Glücklicherweise lässt der Wind abends etwas nach, denn die Markise schlägt schon bedrohlich. Aus der Bordküche gibt es Nudeln mit Tomatensoße.

 

 


1  

 

 Do, 10.08.17   - 7. Tag -

 

Als wir nach dem Gassi Gang zurück am WoMo ankommen, frühstücken wir erst einmal gemütlich. Der Tag dümpelt dann mit den üblichen Tätigkeiten vor sich hin; abends laden wir die Hundekarre mit allerlei leckeren Sachen voll, um bei unseren Freunden zu grillen. Es wird ein wunderbarer Abend, den auch Nala und Dac sichtlich genießen (sie schmusen die ganze Zeit miteinander). Wir spielen wieder Romée und ich verliere natürlich wieder.. Um halb 12 gehen wir rüber und lassen den Abend noch ein wenig ausklingen.

 

 

 

 

 

 

Fr, 11.08.17   - 8. Tag -

 

Puh, heute schlafen wir lange und sind erst mittags mit unseren üblichen "Pflichten" fertig. Heute wollen wir nach Vejers an den Strand. Flep fährt mit seinem Rad, wir anderen beladen Robertos Auto. Sophia und ich stürzen uns todesmutig ins tosende Meer, obwohl es kein typisches Strandwetter ist (das Gekreisch war ordentlich)..

Abends gibt es einen letzten Gang mit den Dreien, denn morgen fahren unsere Freunde leider schon wieder nach Hause. Bordküche: Überbackene Toasts vom Grill.

 

 

 

 

 

 

Sa 12.08.17   - 9. Tag -

 

Heute ist der Himmel grau und es regnet. Wir helfen Anke und Roberto ein wenig beim Abbau, machen noch einen kleinen gemeinsamen Spaziergang (Nala ist so in Dac verliebt und umgekehrt) und verabschieden unsere Freunde standesgemäß an der Rezeption.

 

Danach radeln Flep und ich nach Blavand, um Schrauben für den defekten Hundehänger zu kaufen. Bordküche: Grillerchen.

 

So, 13.08.17   - 10. Tag -

 

Gassi, Frühstück, Lesen, Fahrradfahren - so beginnt der heutige Tag. Mittags bummeln wir durch Blavand und wir gehen ein wenig einkaufen. Nachmitags treffen wir uns mit Jens und Timmy auf dem Hundeplatz, wo ein schönes Hunde Gewusel ist. Wetter: Sonne satt bei ca. 20 Grad; Bordküche: Burger.

 

 

 

 

 

 

Mo, 14.08.17   - 11. Tag -

 

Der letzte Urlaubstag bei wieder herrlichem Wetter. Flep macht noch ein paar Radtouren und ich lese wie ein Weltmeister. Jens holt uns ab, um zum Hundeplatz zu gehen. Hier tauschen wir noch unsere Handy-Nummern und Namen aus: Wir waren uns ja gleich von der 1. Minute an super sympathisch. Abends noch einen netten Klön mit unseren netten Nachbarn aus MTK und Güstrow - und dann genießen wir unseren letzten Abend.

 

 

Di 15.08.17   - Blavand - HW   - 12. Tag -

 

Um 08.00 Uhr checken wir aus, tanken und um halb 9 sind wir auf der Bahn.

FAZIT: Ein wunderbar erholsamer Urlaub, auch Dank der angenehmen Temperaturen. Der CP war wieder spitze und unser SP 58 mit eigenem Bad hat auch Spaß gemacht. Flep O-Ton: "Es muss nicht immer Kroatien sein, Dänemark ist im August eine echte Alternative!"

 

 

 

 

Der berühmte Bus in Blavand

 

 

Blavand - am Morgen noch ganz friedlich